Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Mehr
 

Management & Service

Sinnvolle Synergien schaffen

Das Evangelische Krankenhaus Oldenburg ist an diesen Unternehmen beteiligt oder arbeitet im Verbund mit diesen Partnern zusammen:


Evangelische Krankenhaus Service GmbH (eks)

Von der Klinikküche zum Care-Caterer: Die eks sorgt immer noch für die Vollverpflegung der Patienten, Gäste  und Mitarbeiter im EV, aber sie ist inzwischen ein vielseitiges Unternehmen rund um Catering, Facility, Service & Consulting. Als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Evangelischen Krankenhausstiftung Oldenburg liefert die Evangelische Krankenhaus Service GmbH seit 1997 Speisen und Getränke auch an externe Kunden und hat sich als regionaler Caterer und Dienstleister für Krankenhäuser, Reha-Zentren, Kindergärten, Seniorenheime oder Betriebsrestaurants etabliert. Außerdem umfasst das Angebotsspektrum noch einen Partyservice sowie den Café- und Kioskbetrieb.

Aus der Region für die Region: Mehr als 250 eks-Mitarbeiter sorgen am Hauptsitz in Bad Zwischenahn und an anderen Standorten täglich für die Zubereitung von über 3.000 Mahlzeiten in der Region Oldenburg-Ammerland. Dabei spielt der Gedanke der Nachhaltigkeit eine große Rolle. Zusammen mit weiteren engagierten Unternehmen der produzierenden und verarbeitenden Nahrungsmittelbranche aus dem Oldenburger Land hat die eks deshalb das Netzwerk "Nordwest isst besser" gegründet. 


Anerkannte Qualität:  Seit 1999 ist die eks GmbH nach DIN 9001 zertifiziert.

 
Zur Homepage


Hanse Institut Oldenburg - Bildung und Gesundheit GmbH

Drei Kliniken – ein Bildungsinstitut: Das Hanse Institut Oldenburg - Bildung und Gesundheit wurde im Oktober 2008 als gemeinsames Bildungsinstitut der 3 Oldenburger Kliniken gegründet. Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Pius Hospital Oldenburg und Klinikum Oldenburg unterstützen mit dieser Kooperation den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Der europäische Gedanke ist dabei ein wichtiges Anliegen. Im interkulturellen Dialog werden neue Konzepte der Weiterbildung entwickelt und die Qualitätsentwicklung der Gesundheitsversorgung wirkungsvoll unterstützt.


Zur Homepage


Hörzentrum Oldenburg GmbH

Hörstörungen diagnostizieren und beheben: Das Hören ist eine der faszinierendsten Sinnesleistungen des Menschen und von essentieller Bedeutung im alltäglichen Leben. Hörstörungen können daher eine schwere Beeinträchtigung darstellen – aber man kann etwas dagegen tun!

Forschung und Praxis verbinden:  Das Hörzentrum Oldenburg ist ein Institut an der Universität Oldenburg und am Evangelischen Krankenhaus.  Es schließt die Lücke zwischen universitärer Forschung und praktischer, klinischer Anwendung. Durch Anbindung des Hörzentrums Oldenburg an das EV können die modernen Methoden der audiologischen Diagnostik den HNO-Ärzten zur Erweiterung Ihrer messtechnischen bzw. diagnostischen Möglichkeiten regulär angeboten werden.

Interdisziplinäres Expertenteam:  Im Hörzentrum Oldenburg arbeiten Mediziner, Physiker, Ingenieure, Psychologen, Pädagogen, Informatiker und Hörgeräteakustiker interdisziplinär zusammen, um Hörstörungen zu erforschen und den Betroffenen zu helfen.

  • Hörgeräte-Industrie
  • HNO-Heilkunde
  • Phoniatrie, Pädaudiologie
  • Hörgeräte-Akustik
  • Patienten/Betroffene

Hier können Sie einen Termin vereinbaren: 0441-2172-100

Zur Homepage


MEVO Medizinisches Versorgungszentrum Oldenburg gGmbH

Hier werden Sie bestens versorgt: Das sagt schon der Name – „MEVO“ steht für  Medizinisches Versorgungszentrum Oldenburg gGmbH. Das ist eine Tochtergesellschaft der Evangelischen Krankenhausstiftung Oldenburg. Das MEVO ist spezialisiert auf die Phoniatrie/Pädaudiologie, die Neurochirurgie, die Chirurgie sowie auf den Fachbereich Neurologie.

Das ist der Weg zu uns: Über einen Facharzte oder einen Hausarzt Ihres Vertrauens. In den Fällen, in denen der Patient keinen Hausarzt hat, ist jedoch auch eine Behandlung per Krankenkassenkarte möglich. Termine können persönlich, telefonisch und auch per E-Mail abgestimmt werden.

 
Zur Homepage


SteriCo GbR

Effektive Zusammenarbeit: Die 2003 gegründete SteriCo GbR ist die gemeinsame Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) des Evangelischen Krankenhauses und des Pius Hospitals Oldenburg.

Wichtige Aufgabe: Aufbereitet werden medizinische Instrumente für alle operativen Fachbereiche, Funktionsabteilungen und Stationen. Als externe Kunden konnten auch einige niedergelassene chirurgische Praxen gewonnen werden.

Modernste Ausstattung: Durch die Kooperation der beiden Innenstadtkrankenhäuser konnte in den Räumlichkeiten des Evangelischen Krankenhauses eine dem neuesten Stand der Technik und den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Abteilung gebaut werden.

 
Zur Homepage