Zentrum für Notfallmedizin

Optimierte Patientenbehandlung: Ein permanentes Qualitätsmanagement ist für uns die Grundlage für die bestmögliche Behandlung von Notfallpatienten. Diese erfolgt im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg nach SOPs – Standard Operating Procedures. Diese Standardvorgehensweisen sind im Sinne der Patientensicherheit verbindlich festgelegt, werden überprüft und dokumentiert.

Wir orientieren uns bei unserer Arbeit an medizinischen Leitlinien und verfügen im Zentrum für Notfallmedizin über ein spezifisch angepasstes EDV-System. Darüber hinaus führen wir regelmäßige Teambesprechungen, Fallkonferenzen sowie Rücksprachen mit dem Rettungsdienst durch und legen großen Wert auf die Fortbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Ziel ist klar: Eine schnelle und zielgerichtete Behandlung auf höchstem Qualitätsniveau.

Als eine von nur 19 Projektkliniken in Deutschland ist das Zentrum für Notfallmedizin am Evangelischen Krankenhaus dem Nationalen Notaufnahmeregister angeschlossen. Hier werden datensicher und anonymisiert alle Notfallbehandlungsdaten einer externen Qualitätssicherung unterworfen. Das heißt : Wir wissen in Echtzeit wie die Struktur-, Prozess- und Behandlungsqualität im Vergleich zu anderen Krankenhäuser ist. Dieses bildet natürlich wertvolle Ansatzpunkte die Behandlung und Abläufe für unsere Patienten kontinuierlich zu verbessern.