Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie

Gemeinsam helfen: Im Rahmen der Polytraumaversorgung können wir nahezu das gesamte unfallchirurgische Spektrum abdecken. Dies geschieht in zwei modernen Schockräumen an 365 Tagen rund um die Uhr mit CT-Diagnostik – in enger Zusammenarbeit mit den im Evangelischen Krankenhaus ansässigen Abteilungen der Anästhesie, Radiologie und insbesondere auch der Neurochirurgie und Plastischen Chirurgie sowie den Fachabteilungen der Nachbarhäuser. Durch den Umbau am EV werden die Behandlungskapazitäten weiter ausgebaut und wir haben eine Landemöglichkeit für den Rettungshubschrauber auf dem Dach der Klinik geschaffen.

Die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie ist zugelassen zur Versorgung stationären Arbeitsunfällen nach §6 zum Verletzungsartenverfahren (VAV) der Berufsgenossenschaft.  Die die ambulante Betreuung von Arbeitsunfällen auch nach der Notfallversorgung erfolgt in speziellen BG-Sprechstunden der Unfallchirurgischen Ambulanz behandelt.

 

Das sind unsere Behandlungsschwerpunkte: 

Arbeitsunfälle

  • Versorgung aller BG-Fälle im Verletzungsartenverfahren (VAV)
    (berufsgenossenschaftlich versicherte Arbeit und Wegeunfälle, D-Arztverfahren, Verletzungsartenverfahren)
     

Polytraumaversorgung

  • als überregionales Traumazentrum Oldg./Ostfriesland
     

Extremitätenverletzungen

  • operative und konservative Behandlung aller Verletzungen an Arm und Bein
    einschließlich traumatologischer Prothetik, der traumatologischen Fußchirurgie mit modernsten Verfahren zur Knochenbruchbehandlung
     

Kindertraumatologie

  • alle speziell auf Kinderverletzungen ausgerichtete Therapien
     

Beckenchirurgie

  • operative Behandlung schwerer Beckenverletzungen
     

Weichteilverletzungen

  • Versorgung aller Muskel-, Sehnen- und Hautverletzungen
     

Septische Chirurgie

  • Behandlung und Rekonstruktion von entzündlichen Veränderungen an Extremitäten und Becken mit Knochentransplantation