Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie

Vom Klaviertransport bis zum Klavierspiel: Der Arm kann viel und muss vieles aushalten–  von schweren Arbeiten bis zu filigranen Bewegungen.  Bereits kleine Verletzungen oder Veränderungen können zur erheblichen Beeinträchtigung in der Freizeit und Beruf führen. Dabei können wir helfen: In unserer Klinik beschäftigen sich unfallchirurgisch/orthopädische Spezialisten besonders intensiv mit der Wiederherstellung seiner Funktionsfähigkeit   Arm und behandeln alle Patienten individuelle auf der Basis der wissenschaftlichen Erkenntnisse der Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie e.V. (DVSE) 

Das gehört zu unseren Behandlungsschwerpunkten:

  • Konservative und operative Behandlung sämtlicher Verletzungen und Verletzungsfolgen des Schultergelenkes und des Armes
  • Behandlung von Pseudarthrosen nach fehlverheilten Frakturen
  • Einsetzen von künstlichen Schultergelenken und deren Wechseloperationen
  • Arthroskopische Versorgung am Schultergelenk von Schäden der Sehnenhaube (Rotatorenmanschette), der Gelenklippe (Labrum) oder der Gelenkpfanne (knöcherne Bankart Läsion) nach Auskugelungen (Luxation)
  • Arthroskopische Verlagerung der Langen Bizepssehne bei Verschleiß
  • Arthroskopische Teilentfernung des Schlüsselbeins bei Arthrosen den Schultereckgelenkes (AC-Gelenksarthrose)
  • Arthroskopische Entfernung des Schleimbeutels beim Engpassyndrom (Impinementsyndrom)
  • Rekonstruktion des Schultereckgelenkes bei unfallbedingter Sprengung (AC-Gelenksluxation)
  • Einsetzen von Speichenköpfchenprothesen
  • Arthroskopien des Ellenbogengelenkes, z.B. zur Entfernung freier Gelenkkörper oder zur Lösung von Vernarbungen bei Gelenksteife nach einem Unfall
  • Rekonstruktion der abgerissenen Bizepssehne am Ellenbogen

Sprechzeiten:

Dr. med. Sascha Fürst

Dienstag Nachmittags 
obere Extremitäten Sprechstunde

Terminvergabe über die UCH-Ambulanz: 0441 / 236-353