KLINIK FÜR ANÄSTHESIOLOGIE, INTENSIVMEDIZIN UND SCHMERZTHERAPIE

Offene Fragen klären: Im Rahmen des Prämedikationsgesprächs bespricht der Anästhesist mit Ihnen alle relevanten Möglichkeiten der Narkoseführung. Daneben werden auf dem Boden möglicherweise vorbestehender Erkrankungen Narkoserisiken besprochen. Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, wird auch hierzu erörtert, ob und wenn ja, welche Veränderungen für die Narkose vorgenommen werden müssen.

In der Regel wird das Narkosevorgespräch in der Prämedikationsambulanz der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie stattfinden. Sollten Sie nicht in der Lage sein, die Prämedikationsambulanz aufzusuchen, so kann das Narkosegespräch in Ausnahmefällen auf der Station erfolgen. Der aufklärende Anästhesist wird Sie dann in Ihrem Zimmer aufsuchen.

Die Prämedikationsambulanz ist telefonisch über das Sekretariat der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie zu erreichen. 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag  09:00 - 15:30
Freitag  09:00 - 13:00

Sekretariat

Leitung: Dagmar Weißenborn-Schulze
Telefon: 0441 / 236-406
Fax: 0441 / 236-214