So geht die Bewerbung

Gleiche Chancen für alle

Vor dem Beginn der Ausbildung führen wir ein standardisiertes Aufnahmeverfahren durch, in dem die individuelle Eignung festgestellt wird. Wir führen jeweils zwei Ausbildungsgänge hintereinander durch. In jedem 3. Jahr findet kein Aufnahmeverfahren statt. Beratungsgespräche sind nach Absprache jederzeit möglich.

Bildungsvoraussetzungen

Gesetzlich vorgeschriebene Mindestvoraussetzungen: Ein Realschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie die Vollendung des 18. Lebensjahres.

Unsere Empfehlungen: Bei fehlender Berufserfahrung, z. B. nach dem Abitur, wäre es gut, ein freiwilliges soziales Jahr abzuleisten. Darüber hinaus halten wir ein Mindestalter von 20 Jahren bei Beginn der Ausbildung für wünschenswert.

Weitere Voraussetzungen für die Ausbildungsteilnehmer sind:

  • deutliche, dialektneutrale Aussprache
  • gesunde, belastbare Stimme
  • einwandfreies Hörvermögen

Bewerbungsunterlagen

Für die Bewerbung benötigen wir:

  • Aufnahmeantrag - siehe Downloads
  • Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Kopien von Schulabschlusszeugnissen
  • Kopien von Zeugnissen über Berufstätigkeit, Nachweise über abgeleistete Praktika oder ein freiwilliges soziales Jahr
  • Frankierter, adressierter Rückumschlag, DIN A4

Aktuelles

Neuer Ausbildungsbeginn am 01.10.2020. Senden Sie uns gern Ihre Bewerbungen ab sofort zu!

Telefonisch berät Sie zu diesem Thema gerne Frau Wieser (Leitende Lehrlogopädin) oder Frau Stebel (Einrichtungsleiterin).