Ausbildung & Karriere

Assistenzarzt/-ärztin (m/w/d) der Universitätsklinik für Neurologie

Ihre Möglichkeiten ...
  • Einsatz in allen Bereichen der Klinik (Stationsarbeit, Notfallambulanz, Stroke Unit, Intensivstation, Ambulanzen und Funktionsbereichen)
  • strukturiertes Einarbeitungs- und Ausbildungskonzept nach LOG-Buch Ärztekammer
  • wöchentliche Facharztseminare mit strukturierter Ausbildung aller Themenfelder der Neurologie
  • wöchentliche Journal Club Publikationsvorstellungen - um immer "up to date" zu bleiben
  • Kongress- und Fortbildungsfinanzierungen
  • Möglichkeit zum Erwerb der Zusatzbezeichnung "Neurologische Intensivmedizin"
  • reibungslose Rotation in eine Klinik für Psychiatrie für das Weiterbildungsjahr "Psychiatrie"
  • fakultativ ist die Mitarbeit und Lehrtätigkeit an der European Medical School Oldenburg-Groningen (EMS)
  • fakultativ ist Ihr wissenschaftliches Engagement in den Arbeitsgruppen Bewegungsstörungen, Neuropsychologie, neurovaskuläre Erkrankungen und funktionelle Bildgebung mit dem Zugang zu den Karriereschritten Promotion und Habilitation
  • Weiterbildungen (DGKN) in der Neurophysiologie, EEG und Neurosonologie
  • angemessene Vergütung nach TV-EKO (Haustarifvertrag mit dem Marburger Bund)
  • flexible Angebote der betrieblichen Kinderbetreuung und Sozialberatung
  • betriebliche Altersvorsorge
Unsere Pluspunkte
  • Einrichtung der Maximalversorgung mit 85 Betten für Patienten mit allen Erkrankungen des Nervensystems (Gehirn, Rückenmark, periphere Nerven) und der Muskulatur
  • optimale Diagnostik und Behandlung von Schlaganfällen einschließlich aller interventionellen Verfahren inkl. mechanischer Thrombektomien im 24/7 Betrieb
  • überregional zertifizierte Schlaganfallstation / Stroke Unit mit 14 Betten und Zentrum für Schlaganfallmedizin in Niedersachsen
  • jährlich über 3.500 stationäre und ambulante neurologische Patienten
  • volle Anerkennung zur Ausbildung zum Facharzt Neurologie
  • enge Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie sowie der nahegelegenen Thorax- und Gefäßchirurgie
  • optimale Nachbetreuung der Patienten in der Klinik für Neurologische Intensivmedizin und Frührehabilitation sowie der Klinik für Neurorehabilitation des Reha-Zentrums Oldenburg

Haben Sie noch Fragen? Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Prof. Dr. med. Karsten Witt, Direktor der Universitätsklinik für Neurologie (karsten.witt@evangelischeskrankenhaus.de) oder Dr. med. Hannelore Grötzsch, Oberärztin,  (hannelore.groetzsch@evangelischeskrankenhaus.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und auf Sie!
Zu besetzen ab
zum frühestmöglichen Eintrittstermin