Schädelbasischirurgie

Leitung:
Prof. Dr. Kretschmer
OA Th. Schmidt, OÄ W. Aumann, OA Dr. Ch. Heinen

Kooperationspartner:

  • HNO-Klinik, Evangelisches Krankenhaus
  • Gamma-Knife-Zentrum Hannover (Dr. Bundschuh)


Schädelbasischirurgie Sprechstunde:

Dienstags 08.00 - 15.00 Uhr
OÄ W. Aumann

Donnerstags 08.00 - 15.00 Uhr
Prof. Dr. Kretschmer, OA Th. Schmidt
Anmeldung unter 0441 / 3613650

E-mail: info@mevo.de

Prozesse der Schädelbasis liegen tief und in unmittelbarer Nähe zu funktionell wichtigen Strukturen wie den hirnversorgenden Arterien, dem Sehnerv, den Hirnnerven (Mimik, Schlucken, Augenbewegungen), Hirnstamm und regulatorischen Zentren im Zwischenhirn (Hormone, körpereigene Rhythmik), im Bereich des Augentrichters oder in Nähe des Hör- und Gleichgewichtsorgans am Felsenbein. Die operative Entfernung von Prozessen im Bereich der Schädelbasis stellen daher oft höchste Ansprüche an die technischen Fertigkeit des Neurochirurgen. Durch die Auswahl angepasster Zugangswege in Kombination mit mikrochirurgischen Techniken gelingt es Tumoren (inkl. Biopsie-Gewinnung), Gefäßmißbildungen, Nervenläsionen (z.B. Trigeminusneuralgie) und eine Vielzahl weitere Erkankungen effizient und schonend zu behandeln. Zur Unterstützung finden hier gehäuft Verfahren zur Überwachung von Nerven und Gehirnfunktionen Anwendung (Neuromonitoring). Für die Operation benutzen wir retraktorlose Verfahren, bei der ein Zugangskorridor gewonnen wird, ohne dass das Gehirn mit Spateln zurück gedrängt werden muss. Wir suchen für jeden Prozess einen individuellen anatomischen Weg und sind sehr darauf bedacht, die Risiken für den Patienten gut gegen den Nutzen einer Operation abzuwägen. Der Einsatz schonender Zugangsverfahren, die Kombination mit endoskopischen Methoden und die Anwendung der Neuronavigation ermöglicht es uns, auch bei komplexen Problemstellungen mit der größtmöglichen Sicherheit das Operationsziel zu erreichen und dabei auch ästhetische Aspekte zu berücksichtigen. Bei wiederkehrend auftretenden Tumoren ist in der sogenannten Revisionschirurgie oft ein sehr individueller, an den Patienten angepasster Ansatz im Gegensatz zu Standardverfahren gefragt. Bei wiederholten Eingriffen setzen wir auch deswegen einen Schwerpunkt auf die Rekonstruktion und dem Wiederaufbau von Knochen- und Weichteildeformitäten des Hirn- und Gesichtsschädels.

Bei manchen Prozessen ist es nicht sinnvoll eine Operation oder eine komplette Entfernung anzustreben. Hier spielt in den letzten Jahren die Radiochirurgie eine zunehmende Rolle. Daher erfolgt unsere Therapieberatung in solchen Fällen in enger Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Kooperationspartnern des Gamma-Knife Zentrum in Hannover.

Erkrankungsbilder:

  • Meningeome
  • Metastasen
  • Schwannome („Neurinome“)
  • Knochentumoren
  • Kavernome
  • Durchblutungsstörungen des Gehirns - Bypasschirurgie
  • Moyamoya
  • Durale arteriovenöse Fisteln
  • Entzündliche Prozesse
  • Epidermoide
  • Hypophysenadenome
  • Tief liegende Aneurysmen
  • Wiederherstellung der äußeren Form (Rekonstruktion)

Retraktorlose Neurochirurgie:

  • Spetzler, R. F., & Sanai, N. (2011). The quiet revolution: retractorless surgery for complex vascular and skull base lesions. Journal of Neurosurgery. doi:10.3171/2011.8.JNS101896
  • Kretschmer T, Schmidt T. Retractorless Clipping of Aneurysms. 80th AANS Annual Meeting, Miami, Fl, USA, April 14-18, 2012.
  • Kretschmer T, Schmidt T, Heinen C. Retractorless Cerebello-pontine Angle Surgery; XV WFNS World Congress of Neurosurgery, Seoul, Korea, Sept/2013.
  • Kretschmer T, Schmidt T, Heinen C. Retractorless vascular surgery, XV WFNS World Congress of Neurosurgery, Seoul, Korea, Sept/2013.

 

Kontakt

Universitätsklinik für Neurochirurgie

Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
Steinweg 13-17
26122 Oldenburg

Direktor
Prof. Dr. med. Thomas Kretschmer

Sekretariate:
Ärztl. Direktor
Frau N. Ruthenberg
Telefon: 0441 / 236-422
Fax 0441 / 236-449
E-Mail schreiben

Klinik NCH/ WSC
Frau A. Wöbken
Telefon: 0441 / 236-257
Fax 0441 / 236-449
E-Mail schreiben

Ambulante Vorstellungen
Medizinisches Versorgungszentrum Oldenburg- MEVO
Marienstr. 12
26121 Oldenburg

Telefon: 0441 / 361-365-0
Fax 0441 / 361-365-55


www.mevo.de

Notfaufnahme Evangelisches Krankenhaus
Telefon: 0441 / 236-874
diensthabender Neurochirurg