Evangelisches Krankenhaus Oldenburg

1. Oldenburger Polytrauma-Symposium

Über 250 Rettungsassistenten, Notfallmediziner und Pflegekräfte
aus ganz Weser-Ems am 12. Juli im PFL in Oldenburg

Das 1. Oldenburger Polytrauma-Symposium war ein voller Erfolg: Über 250 Teilnehmer - überwiegend Rettungsassistenten und Ärzte aus dem Bereich Rettungsmedizin und Notfallversorgung aus ganz Weser-Ems, von Emden und Aurich, über Wilhelmshaven bis Cloppenburg oder Bremen - nahmen am Samstag 12. Juli 2014 von 9 bis 15 Uhr an der Tagung teil. Eingeladen hatten Prof. Dr. Christian Byhahn, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie sowie Dr. Thomas Henke, Ärztlicher Leiter Zentrale Notaufnahme und Netzwerksprecher Traumanetzwerk Oldenburg-Ostfriesland, beide Evangelisches Krankenhaus Oldenburg.

In 12 Vorträgen erhielten die Teilnehmer Informationen rund um das Thema Notfallmedizin, von Rettung und Behandlung bis Rehabilitation und diskutierten aktuelle Forschungsergebnisse und ihre Anwendung in der Praxis. Schwerpunktthemen waren u.a. die Verbesserung der Blutgerinnung bei Polytrauma schon am Unfallort und bessere langfristige Heilungschancen für Patienten durch eine strukturierte Rehabilitation. Das Symposium soll im nächsten Jahr fortgesetzt werden.

KONTAKT

Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
Steinweg 13-17 • 26122 Oldenburg
Telefon 0441/236-406 (Sekr. Anästhesie) • Fax 0441/236-214
polytrauma@evangelischeskrankenhaus.de

VERANSTALTER

Evangelisches Krankenhaus Oldenburg

Prof. Dr. med. Christian Byhahn
Chefarzt Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Dr. med. Thomas Henke

Ärztlicher Leiter Zentrale Notaufnahme /
Netzwerksprecher Traumanetzwerk Oldenburg-Ostfriesland