Evangelisches Krankenhaus Oldenburg

Kooperation

Die Abteilung ist Teil des HNO-Zentrums, so dass bei entsprechender Indikation auch weitere HNO-ärztliche Untersuchungen und Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Des Weiteren arbeiten wir eng mit unserer neurologischen und inneren Abteilung zusammen. Der Bereich der Neuroradiologieermöglicht uns eine hochwertige diagnostische Ergänzung. Das HNO-Zentrum kooperiert sehr eng mit zahlreichen Institutionen. Besonders hervorzuheben sind:

  • Beim Hörzentrum Oldenburg handelt es sich um ein Institut an der Universität Oldenburg und dem Evangelischen Krankenhaus Oldenburg. Hier werden modernste Ergebnisse aus der aktuellen Hörforschung bei komplexschwerhörigen Menschen zur Anwendung gebracht. Durch die Kooperation mit dem Hörzentrum Oldenburg fließen neue Erkenntnisse in unsere Klinik ein. Zudem können Patienten mit sehr schwierig zu behandelnden Hörstörungen optimal diagnostisch und therapeutisch betreut werden.
  • Das Landesbildungszentrum Oldenburg (LBZ) versorgt schwerhörige und gehörlose Kinder und Jugendliche sonderpädagogisch im vorschulischen und schulischen Bereich. Ärzte unserer Abteilung führen die fachärztliche Betreuung dieser Kinder durch.
  • Das Sprachheilzentrum Oldenburg übernimmt zahlreiche Therapiemaßnahmen bei kommunikationsgestörten Patienten. Es findet ein enger fachlicher Austausch statt.
  • Die Logopädische Lehranstalt Oldenburg bildet Therapeuten zur Behandlung von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen aus. Die medizinische Ausbildung wird durch Ärzte des HNO-Zentrums umgesetzt. Fachlich findet eine enge Kooperation statt.

Kontakt

Abt. für Phoniatrie und Pädaudiologie

Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
Steinweg 13-17
26122 Oldenburg

Kliniksekretariat (stationäre Behandlung):
Telefon: 0441 / 236-398
Fax: 0441 / 236-260
E-Mail schreiben

Chefarzt
Dr. med. Rüdiger Schönfeld

Sprechstundenambulanz im MEVO (Mediz. Versorgungszentrum Oldenburg):
Tel.: 0441 / 36 13 65 - 0
Fax: 0441 / 36 13 65 - 55