Das Team

Das Team der Intensivstationen setzt sich zusammen aus Pflegekräften, Ärzten und Therapeuten ( Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie etc ). Mit über 80 Mitarbeitern auf über 65 Planstellen verteilt, in Vollzeit und Teilzeit, stellt das Pflegepersonal das größte Kontingent des Personals und gewährleistet eine ganzheitliche, kompetente Versorgung.

Die ärztliche Leitung der Intensivstationen erfolgt durch die Anästhesieabteilung des Hauses unter konsilarischer Mitarbeit der übrigen Fachabteilungen.

Die pflegerische Leitung der Intensivstationen liegt in den Händen von Jörg Dombrowski (Leitung Pflege und Service Intensiv) sowie Lars Hanken und Henning Besser (beide fachliche Bereichsleitung Intensiv).

Ein großer Teil der Mitarbeiter hat die Fachweiterbildung zur Anästhesie/Intensivpflege oder ein abgeschlossenes Bachelorstudium. Ein weiterer Teil der Mitarbeiter verfügt über zusätzliche Qualifikationen als Praxisanleiter, Kinästhetiktrainer oder Bobath-Therapie-Anleiter.

Eine individuelle Betreuung der Patienten ist selbstverständlich für uns und wird auch gelebt. Die Einbindung von Angehörigen in die Betreuung der Patienten ist ein fester Bestandteil unseres Pflegeprinzips. Gerade im Bereich der Phase B-Patienten ist die Einbindung der Angehörigen ein wichtiger Bestandteil des Rehabilitationskonzeptes.

Eine regelmäßige Rotation aller Mitarbeiter zwischen den Stationen fördert die Zusammenarbeit im Team und bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre fachlichen Kompetenzen und Fähigkeiten zu erweitern.

Regelmäßige Supervisionen durch externe Supervisoren  unterstreichen das gute Miteinander und fördern die sozialen Kompetenzen. Zudem unterstützen sie das Team in der Verbesserung von Organisation und Kommunikation, sowie der Aufarbeitung des Alltags.

Die Visiten werden unter Einbeziehung der konsilarisch tätigen Ärzte zu festen Zeiten durchgeführt. Die gute Kommunikationsstruktur des Pflegepersonals mit den behandelnden Ärzten wird durch die Anwesenheit der betreuenden Pflegekraft bei den Visiten unterstützt.

Der hohe Stellenwert der Pflege in der Versorgung der Patienten findet sich unter anderem in der Steuerung und Überwachung der Beatmung und des Sedierungsregimes in enger interprofessioneller Zusammenarbeit wieder.

Als Ansprechpartner ist jederzeit ein Oberarzt und der Stationsarzt im Intensivbereich verfügbar. Jeder Fachabteilung ist ein abgestimmtes Kontingent an Betten zugeordnet, wobei die  Belegung der Betten nach Absprache variieren kann. Diese Absprachen finden auf ärztlicher Ebene statt.

Unsere Intensivstationen stehen in Kooperationen mit den örtlichen Organisationen der Rettungsdienste und dem Hanse Institut Oldenburg und sind Ausbildungsort für angehende Rettungsassistenten sowie Studenten im Bachelorstudiengang.

Durch die Möglichkeit der Hospitation ist interessierten Pflegekräften die Möglichkeit gegeben, Haus, Station und Mitarbeiter kennen zu lernen

Durch verschiedene Aktivitäten außerhalb des Intensivbereichs wird ein  persönliches Miteinander gefördert. So werden regelmäßig gemeinsame Kohlfahrten, Fahrradtouren, Grillabende oder Besuche von „Kramermarkt“ oder „Lambertimarkt“ veranstaltet. Daneben trifft man sich beim „Intensiv Stammtisch“, der nicht nur von Pflegekräften besucht wird.

Kontakt

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Evangelisches Krankenhaus Oldenburg - Universität Oldenburg
Steinweg 13-17
26122 Oldenburg

Chefarzt
Prof. Dr. med. Christian Byhahn

E-Mail schreiben

Sekretariat
Frau D. Weißenborn-Schulze
Telefon: 0441 / 236-406
Fax: 0441 / 236-214