Aktuelles

 

30.09.2016

GK 13 - Wir haben es geschafft!!

Ein Lebensabschnitt geht zu Ende – und ein vielversprechender neuer beginnt: Alle 25 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler/innen der Krankenpflegeschule am Evangelischen Krankenhaus Oldenburg freuen sich über das bestandene Examen.  Die Mühe hat sich aus ihrer Sicht absolut gelohnt: „Die Pflege wird immer komplexer und anspruchsvoller. Darauf sind wir hier sehr gut vorbereitet worden. Der Beruf kann kommen!“ 

Das Erfolgsrezept ist ebenso einfach wie wirkungsvoll: Breit gefächerte theoretische Ausbildung plus praktische Einsätze in allen Fachbereichen des Hauses, in ambulanten Pflegediensten und bei weiteren externen Kooperationspartnern. „Menschen im Mittelpunkt“ steht dabei als Motto des EV nicht nur auf dem Papier, sondern wird aktiv gelehrt und gelebt: Der unmittelbare Bezug zum Patienten ist ein essentielles Element der Ausbildung – unter anderem durch die Arbeit in Kleingruppen von 6 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler/innen. Einige von ihnen konnten für 6 Wochen über Erasmus+  einen von der EU geförderten Auslandseinsatz am Universitätsklinikum im niederländischen Groningen durchführen. 

Die Berufsaussichten sind mehr als gut: Alle haben eine passende Arbeitsstelle in Einrichtungen des Gesundheitswesens gefunden. Sechzehn von ihnen bleiben auch nach der Prüfung weiter im EV; einige schließen sofort ein weiterführendes Studium an. 

Gabi Greis, Leiterin der Krankenpflegeschule des Evangelischen Krankenhauses, zieht eine positive Bilanz: „In diesem Jahr freue ich mich sehr darüber, dass es gelungen ist, Schülerinnen und Schüler aus vielen unterschiedlichen Kulturen erfolgreich durch die Ausbildung zu begleiten. Sie alle haben eine gute Grundlage für einen Beruf mit exzellenten Perspektiven. Aus dem Examensjahrgang 2016 wird was!“

 
29.10.2016
 
Überreichung der Europässe
 

Im Rahmen des Europäischen Projekts Erasmus+ hatten wir erneut die Möglichkeit 6 Auszubildende im Universitair Medisch Centrum Groningen oder kurz UMCG, 6 Wochen lang einzusetzen. Stolz konnten Karla Krause, Marina Enns, Alina Hippler, Janina Klarmann, Paula Altmann und Stefanie Oltmanns (v.l.n.r.) nach bestandenem Examen die Europässe entgegennehmen. Der Europass ist ein Dokument, das den individuellen Kompetenzzuwachs bescheinigt und zum Nachweis von Lernaufenthalten in einem europäischen Land bei zukünftigen Arbeitgebern und Bildungseinrichtungen vorgelegt werden kann.  

 
13.04.2016
 
1. Platz beim Video Award der Pflege Connection
 

Dass sie sich mit viel Freude, Engagement, Zielstrebigkeit und Ehrgeiz auf den Weg gemacht haben, konnten die 26 angehenden Gesundheits- und KrankenpflegerInnen bereits erfolgreich in ihrer Probezeit unter Beweis stellen. Nun haben sie mit der Teilnahme am ersten Video-Award der Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V. gemeinsam einen Film zum Thema "Pflege kann was" gedreht und ihn bei der Jury eingereicht. Diese hat das Ergebnis überzeugt: stolz konnten am 13.04.2016 drei VertreterInnen den Hauptpreis unter großem Beifall des Fachpublikums in Bremen entgegen nehmen. " Wir sind stolz, so motivierte Schüler und Schülerinnen zu haben und können den Titel ihres Films nur bestätigen: Pflege kann was!", so Gabi Greis, Schulleiterin der Krankenpflegeschule am Evangelischen Krankenhaus.