Aktuelles

Was gibt es Neues im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg?
Hier haben wir aktuelle Informationen rund um unser Haus für Sie zusammengestellt.

NFR-INFOTAG im PFL am 24.08.2018

EV-Klinik für Neurologische Intensivmedizin und Frührehabilitation (NFR) stellt sich vor

Was machen eigentlich die interdisziplinären Teams der Klinik für Neurologische Intensivmedizin und Frührehabilitation im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg? Welche Behandlungsmöglichkeiten und therapeutischen Angebote gibt es dort für neurologisch schwer betroffene Patienten? Was sollten Angehörige wissen? Das alles kann man beim NFR-Infotag am 24.08.2018 von 10.00h bis 17.00h im PFL-Oldenburg ausführlich besprechen.

Erfahrene Experten aus verschiedenen Berufsgruppen – Ärzte, Therapie, Pflege, Sozialdienst – stellen an Infoständen ihre tägliche Arbeit vor und erklären therapeutische und technische Einsatzgeräte. Fragen zur Entwicklung und Behandlung eines Menschen mit einer neurologischen Schädigung des Gehirns sind ausdrücklich erwünscht!

Gespräche, Einblicke und Antworten stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die neben dem Fachpublikum ausdrücklich auch Betroffenen und Angehörigen offensteht.

Zurück

    "LEBENSVERLÄNGERUNG ODER STERBEVERHINDERUNG“

    ETHISCHE ASPEKTE DER THERAPIEBEGRENZUNG – VORTRAG DR. GERALD NEITZKE

    25. OKTOBER 2018 16.00 - 18.00UHR

    ES GEHT UNS ALLE AN
    Im Krankenhausalltag sind wir täglich mit der Frage konfrontiert: Welche Therapie ist sinnvoll – und welche ist eher Sterbeverhinderung? Welche Werte bewegen mich bei dem Suchen nach einer Antwort? Und was macht
    Kommunikation darüber oft so schwer?

    Ob Ärzte, Pflegende oder Therapeuten – viele Mitarbeitende müssen immer wieder ethische Grenzsituationen bewältigen. Mit den wachsenden Möglichkeiten der modernen Medizin und einer Zunahme der Zahl schwerstkranker Menschen werden Entscheidungen immer schwieriger und komplexer. Deshalb ist es wichtig, sich darüber auszutauschen, von den Erfahrungten anderer zu lernen und sich auf tragfähige Grundlagen zu verständigen.

    Das Ethikkomitee begrüßt mit dem Medizinethiker Dr. Gerald Neitzke einen ausgewiesenen Experten zu diesem Thema im EV. Wir laden ein, den Fragen und den Möglichkeiten, die dabei die klinische Ethikberatung hat, gemeinsam nachzugehen. Die Akkreditierung der Veranstaltung ist beantragt.
    UM ANMELDUNG BIS ZUM 19.10.2018 WIRD GEBETEN.

    Weiterlesen …

    Neuer Vorstand im EV zum Jahreswechsel

    Dr. med. Alexander Poppinga wird Nachfolger von Armin Sülberg

    Breites Auswahlverfahren ● Frühe Entscheidung ● Kontinuität ● Zukunftssicherheit

    Helmut Hartig, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Evangelischen Krankenhausstiftung Oldenburg, zur einstimmigen Entscheidung des Aufsichtsrates im Juli:

    „Oberstes Ziel ist für uns die Zukunftssicherheit des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg. Armin Sülberg hat zunächst als Kaufmännischer Vorstand und Vorstandssprecher, seit 01.07.2016 als Alleinvorstand eigenverantwortlich alle Angelegenheiten der Kliniken, des Pflegedienstes und der Verwaltung, also des Gesamtunternehmens geleitet. Er hat dabei das EV aus einer schwierigen Situation in eine stabile und wirtschaftliche gesunde Lage geführt. Dafür gebührt ihm außerordentliche Anerkennung und großer Dank. Vertragsgemäß und in Abstimmung mit Herrn Sülberg endet seine Tätigkeit als Vorstand am 31.12.2018. Deshalb hat sich der Aufsichtsrat frühzeitig im Rahmen eines breiten Auswahlverfahrens unter Einbeziehung externer Personalvermittler um eine Nachfolgeregelung bemüht. Im Juli wurde der Medizinische Direktor des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg, Dr. med. Alexander Poppinga, einstimmig zum neuen Vorstand gewählt und wird diese Aufgabe am 01.01.2019 übernehmen. Er ist seit Jahren in viele Entscheidungsprozesse einbezogen. Deshalb ist mit dieser Personalentscheidung ein hohes Maß an Kontinuität gewährleistet und der weitere Ausbau der Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit des Hauses gesichert. Herr Sülberg wird auf Wunsch des Aufsichtsrates auch im Jahr 2019 für Sonderfragen beratend zur Verfügung stehen.“

    Weiterlesen …

    Neurologische Fortbildung Nord-West der Universitätsklinik für Neurologie in Oldenburg

    Samstag, den 10. November 2018
    9.00 bis 14.00 Uhr
    Alter Landtag, 26122 Oldenburg

     

    Sehr geehrte Kollegin,
    sehr geehrter Kollege,
    mit Beginn unserer Veranstaltungsreihe „Neurologische Fortbildung Nord-West“ haben wir eine Fortbildungsreihe
    für Neurologinnen und Neurologen der Region initiiert, welche die Neurologien der Umgebung aktiv mit
    einbezieht. In der zweiten Veranstaltung möchten wir mit den Schwerpunktthemen „Multiple Sklerose“ und
    „Schlafmedizin“ zwei aktuelle Themen aufgreifen und in den Mittelpunkt der Fortbildung stellen.

    Im ersten Themenblock diskutieren wir aktuelle Informationen zum Thema Multiple Sklerose. Besonders
    freuen wir uns über den Beitrag von Herrn PD Dr. Skripuletz (Medizinische Hochschule Hannover) über aktuelle
    Therapiestrategien der Multiplen Sklerose. Herr Prof. Dr. Hildebrandt fungiert als „Bindeglied“ zwischen
    der Multiple Sklerose und den Schlafstörungen. Hier werden Frau Prof. Dr. Kotterba über Parasomnien und
    Herr Dr. Groß über Atmungs- und Schlafstörungen nach schweren Hirnschädigungen referieren.

    Wir begrüßen Sie zu dieser Fortbildungsveranstaltung und bitten um Anmeldung über die beiliegende Karte.
    Die Akkreditierung bei der Ärztekammer ist beantragt. Wir laden Sie ein, die Veranstaltung interaktiv mit zu
    gestalten und würden uns freuen, Sie am 10.11.2018 im Alten Landtag begrüßen zu dürfen.

    Weiterlesen …

    NORD − Neuroradiologie Oldenburg im Regionalen Dialog

    Ein Update zu diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Neuroradiologie

    Mittwoch, 24.10.2018
    17:00 Uhr
    Ehemaliger Landtag Oldenburg
    Tappenbeckstraße 1
    26122 Oldenburg

     

    Sehr geehrte Frau Kollegin,
    sehr geehrter Herr Kollege,
    NORD geht am 24. 10. 2018 weiter! Die Resonanz auf „Neuroradiologie Oldenburg im Regionalen Dialog“ war
    sehr positiv – wir laden Sie deshalb herzlich zur zweiten Veranstaltung unseres NORD-Symposiums ein.
    Neben Neuigkeiten im Bereich der neurointerventionellen Verfahren legen wir dieses Mal bewusst auch
    einen diagnostischen Schwerpunkt...

    Weiterlesen …

    Symposium „Neurologische Beatmungsfrührehabilitation“

    Klinik für Neurologische
    Intensivmedizin und Frührehabilitation
    Evangelisches Krankenhaus Oldenburg

    Freitag, 16.11.2018, 9:20 – 16:30 Uhr
    Kulturzentrum PFL, Oldenburg
    Peterstr. 3
    26121 Oldenburg

     

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir sehen neue Entwicklungen: An vielen Rehabilitationskliniken und Akutkrankenhäusern in Deutschland
    werden auf die Bedürfnisse schwerkranker neurologischer Patienten spezialisierte Intensivstationen
    aufgebaut. Intensivmedizinische Behandlung, Beatmungsentwöhnung und Neurologische Rehabilitation
    müssen dort oft gleichzeitig geleistet werden, was eine große Herausforderung für alle beteiligten
    Fachdisziplinen darstellt. Zudem ist die Anzahl der behandelten Patienten mit ausgeprägter Multimorbidität
    hoch und lebenserhaltende Technologien wie Nierenersatzverfahren und linksventrikuläre Unterstützungssysteme
    („Kunstherz“) kommen auch auf neurologischen Beatmungsstationen immer häufiger zum Einsatz.

    Wir haben neue Antworten.

    Symposium „Neurologische Beatmungsfrührehabilitation“

    Weiterlesen …