Beauftragte für die Medizinproduktesicherheit

Gemäß der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) sind die Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 20 Beschäftigten verpflichtet, eine sachkundige zuverlässige Person mit geeigneter Ausbildung zum Beauftragten für die Medizinproduktesicherheit zu bestimmen.

Aufgrund der Komplexität der Aufgabe in einem Krankenhaus wurden im EV hierzu drei Personen bestellt, die sich die Aufgaben gleichberechtigt untereinander aufteilen und die jederzeitige Erreichbarkeit sicherstellen:

 

Rudolf Beckwermert,Staatl. gepr. Medizintechniker, Abt IT&MT

Rainer Deeken, Dipl. Ing. (FH) Elektrotechnik, Abt IT&MT

Bernd Heuer, Staatl. gepr. Medizintechniker, Techn. Betr.w. IHK, Abt Einkauf

Alle drei Beauftragte für die Medizinproduktesicherheit erreichen Sie am einfachsten per Mail unter
medizinproduktebeauftragter@evangelischeskrankenhaus.de

Telefonisch unter 0441/236-7711

Postanschrift: Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Steinweg 13 - 17, 26122 Oldenburg

Die Beauftragen für Medizinproduktesicherheit nehmen als zentrale Stelle im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg folgende Aufgaben für den Betreiber wahr:

  • Kontaktperson für Behörden (BfArM, Gewerbeaufsichtsamt), Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei deren Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen.

  • Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitsreinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber.

  • Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach §5 des Medizinproduktegesetzes in den Gesundheitseinrichtungen.